Back to Top
  • Kohle vor dem Aus


    Chancen steigen für grüne Energie –

    Diskussion um Flüssiggas

  • Windige Gestalten


    Windkraft bläst Zank ins Dorf

  • Kuschelkurs mit Dow statt Energiewende


    Der Rat und das Kohlekraftwerk

Kein Kohlekraftwerk!

Stade 8.12.18 robin wood

Kein Kohlekraftwerk! Diese klare Botschaft hing „Robin Wood“ an den Bäumen über dem Stader Weihnachtsmarkt.

Die ganze Welt wendet sich ab von der Kohle, doch in Deutschland will die Politik mit dem Kohleausstieg nicht zu Potte kommen. Es hängen offenbar noch zu viele an der Nadel des leicht verdienten Geldes, zu stark sind die Verhinderer in der Wirtschaft, für die Energiewende nicht Überleben heißt, sondern nur Verlust von leicht verdientem Geld. Bislang gewinnen die Lobbyisten. Der Druck von unten muss noch viel stärker werden.

8.12.2018

Keiner will das Kohlekraftwerk. Was nun?

RathausFoto: S. Kappelt

Wiki Stade e.V.

Offener Brief

Frau Silvia Nieber, Bürgermeisterin
Frau Bridget Sparrow, Dow Chemical
Herrn Claudio Ciuchini, Asociate Comercial Director Energy Dow
Vorsitzende der Fraktionen im Rat der Stadt Stade

Politik täuscht Landtag und Öffentlichkeit

von Silke Hemke

Das von der Dow geplante Kraftwerk soll zu  mindestens 84 Prozent mit Kohle beheizt werden, mit bis zu 16 Prozent  Wasserstoff oder Biomasse. 84 Prozent sind keine „fossile Zusatzheizung“. Es ist ein Kohlekraftwerk mit etwas erneuerbarer Deko. Wenn Umweltminister Olaf Lies von einem „intelligenten Industriekraftwerk“ spricht, übernimmt  er voll die verschleiernde Sprache von  Dow Chemical. So werden Landtag und Öffentlichkeit getäuscht - verkohlt also.

Im Dunkeln lässt sich gut munkeln

Schildklein

Der Stader Rat und die Öffentlichkeit
von Ulrich Hemke

Geisterfahrer aus Richtung Stade

ein Kommentar von Hans-Peter Zastrow

Stellen Sie sich vor: Dichter Nebel auf der A26. Im Auto-Radio ertönt die Warnung: „Achtung! Geisterfahrer auf der A26 aus Richtung Stade!“ Schon wieder! Schon wieder fahren Stader gegen den Strom.

'; panel += ''; panel += '
'; jQuery('body').append(panel); setTimeout(showPanel, 1200); function showPanel() { jQuery('#easycookieinfo').slideDown('slow'); } jQuery('.accept a').on('click', function() { var exp_date = new Date(); exp_date.setTime(exp_date.getTime() + (1000*3600*24*365)); document.cookie = 'cookie_05f653fb51bdc32e3d2f782606a9ae4b=accepted;expires='+exp_date.toUTCString()+';path=/'; jQuery('#easycookieinfo').slideUp('slow'); return false; }); });